Bin ich klein? - Er jeg lille?

2013, CreateSpace Independent Publishing Platform, 28 Seiten
Arabisch, Bulgarisch, Chinesisch, Deutsch, Griechisch, Hebräisch, Italienisch, Kroatisch, Persisch, Russisch, Slowakisch, Spanisch, Türkisch, Urdu, Dänisch, und weitere Sprachen
3 Jahre+
Philipp Winterberg (Autor/in), Nadja Wichmann (Illustrator/in)

Tamia sucht in einer fantastischen Welt nach der Antwort auf diese Frage. Sie merkt: Sie kann alles sein - riesig, winzig…- je nachdem, wen sie fragt. So erkennt Tamia: Sie ist v.a. genau richtig.

„Ich? Klein?“

Zusammenfassung

Das Bilderbuch „Bin ich klein? Am I small?“ von Philipp Winterberg erzählt die Geschichte von Tamia, einem Mädchen, das versucht, sich in der Welt einzuordnen. Sie zieht los in eine fantastische Welt voller wunderlicher Wesen und stellt ihnen die Frage: „Bin ich klein?“. Der Mond sagt ihr, sie sei „mikro“, die Blumen wiederum halten Tamia für „megagroß“. Auch die anderen Wesen sind sich nicht einig, jeder gibt ihr eine andere Antwort auf ihre Frage. Ist sie nun groß oder ist sie klein? Da geht Tamia ein Licht auf: Sie ist alles. Und daraus folgert sie schließlich, dass sie vor allem Eines ist: genau richtig.

Rezension

In über 150 Sprachvariationen erhältlich

Einordnung

Das Buch weist zwei verschiedene Sprachen auf und ist parallel mehrsprachig. Somit lässt es sich in die mehrsprachige Kinderliteratur einordnen. Auf dem Cover steht der deutsche Titel über dem englischen, innerhalb des Buches ist es genauso, zusätzlich ist der deutsche Text etwas dicker abgedruckt.
Das Buch ist inzwischen nicht nur in der vorliegenden Version (Deutsch/Englisch), sondern auch in über 150 weiteren Sprachkombinationen erhältlich.

Leicht verständlich, aber tiefgründige Botschaft

Bewertung

Das Buch ist sprachlich sehr einfach, enthält dabei jedoch eine tiefere Botschaft für die lesenden Kinder (und auch Erwachsenen). Diese ist für junge Rezipienten aber nicht immer ohne weiteres so einfach deutlich. Das Buch handelt von dem philosophischen, für Kinder sehr abstrakten Thema "Selbstfindung", das Gelesene kann als Anlass dienen über diese Thematik ins Gespräch zu kommen.
Davon abgesehen gefallen mir an dem Buch besonders die Illustrationen, die den Text fast in den Hintergrund rücken lassen. Das Buch ist sehr liebevoll gestaltet und es macht Spaß, es eingehend zu betrachten, da man jedes Mal etwas Neues entdeckt.