Blue Bear – Blaubär

2013, Edition Tintenfaß, 24 Seiten
Deutsch, Englisch
5 Jahre+
Priya N. Hein (Autor/in), Walter Sauer (Übersetzer/in), Liza Lewis (Illustrator/in)

In Blauland ist alles blau! Zumindest denken das Blaubär und seine Freunde, bis er eines Tages im Wald auf die rosafarbene Rosabärin trifft. Sie werden schnell unzertrennliche, dicke Freunde.

"… aber dann blinzelte er ein paar Mal und rieb sich die Augen, um sicher zu sein, dass er nicht träumte…"

Zusammenfassung

Blaubär lebt in Blauland, einem Land,  in welchem alle Bewohner und Gegenstände blau gefärbt sind. Blaubär lebt alleine in seinem kleinen, blauen Häuschen. Da er jeden Morgen zum Frühstück seine leckeren Blaubeermuffins backt, beschließt er in den Wald zu gehen, um dort Blaubeeren zu sammeln. Auf seinem Weg begegnet er seinen Freunden „Blaupony“ und „Blaupfau“ und verabredet sich mit ihnen auf dem Dorffest, das an diesem Abend stattfinden soll. Er geht weiter seines Weges und entdeckt hinter einer Hecke jemanden, der nicht blau ist …. sondern rosa! Zunächst glaubt Blaubär an einen Traum, beschließt dann aber, sich bei der Fremden vorzustellen. Die Fremde heißt „Rosabärin“, sie ist eine rosa Bärin und kommt aus Rosaland, einem Land, in dem alles pink und rosa eingefärbt ist. Die beiden werden Freunde und verbringen gemeinsam einen schönen Abend auf dem Dorffest, auf welchem sie auch mit den anderen Bewohnern von Blauland Freundschaft schließt und ihnen von Rosaland erzählt. Nach einiger Zeit verlieben sich Blaubär und Rosabärin ineinander und feiern ein rauschendes Hochzeitsfest, zu dem alle Bewohner des Dorfes in Blauland eingeladen sind. Schließlich leben Blaubär und Rosabärin zusammen mit ihrer Tochter Lilabärchen in ihrem nun blau-rosa-lila-farbigen Haus in Blauland und sie erkennen, dass das Leben bunt doch viel mehr Spaß und auch glücklicher macht, als wenn es eintönig blau geblieben wäre.

Rezension

Parallelübersetzung

Einordnung

Das Buch „Blue Bear – Blaubär“ liegt zweisprachig (Deutsch / Englisch) vor. Auffällig ist, dass hierbei der englischsprachige Text immer vor dem deutschen Text genannt wird. Beide Sprachen stehen aber sonst gleichberechtigt nebeneinander – sie sind gleich groß und auch gleichfarbig (dunkelblau) gedruckt und Schlüsselwörter sind in beiden Sprachen farbig hervorgehoben. Zu bemängeln ist hierbei jedoch, dass die markierten Schlüsselwörter nicht immer dem Wort entsprechen, welches in dem jeweilig anderssprachigen Text hervorgehoben wurde. Es ist damit also keine 1:1 Gegenüberstellung im Schriftbild möglich. Die Übersetzung an sich ist jedoch passend, die deutschsprachigen Textpassagen stimmen fast komplett mit dem englischen Text überein.

Inhaltlich kann kein Bezug zur Mehrsprachigkeit hergestellt werden, da in dem Buch hauptsächlich die Themen „Freundschaft“ und „Anderssein“ behandelt werden.

Das Buch ist zudem in den Sprachen Englisch / Morisyen (Landessprache Mauritius) erhältlich.

Liebevolle Geschichte zum Thema „Freundschaft und Anderssein“

Bewertung

Zunächst einmal fallen die großen, wunderschön gezeichneten Bilder im Buch „Blue Bear – Blaubär“ auf, die den Text optisch aufwerten und auch zum Weiter- und Nachdenken der einzelnen Textpassagen einladen. Sie sind passend zur Geschichte jeweils in den Farben blau, rosa und lila gehalten.

Auch die Geschichte ist sehr liebevoll und detailliert erzählt. Das Thema „Freundschaft und Anderssein“ wird im gesamten Text behandelt und verdeutlicht, wie bereichernd Freundschaft ist.
Jeder kann sich in dieser Erzählung wiederfinden, da auch Freunde niemals identische Meinungen etc. haben, sondern man unweigerlich von seinem Freund Angewohnheiten oder ähnliches übernimmt und damit seine eigene kleine Welt „ein wenig bunter“ gestaltet und bereichert.

Der Text selbst ist in einer für jüngere Kinder angemessenen Textgröße geschrieben und passend zur Geschichte in dunkelblau, sowie in kurzen und recht einfach verständlichen Sätzen gehalten.

Schlagworte

Anderssein Freundschaft Toleranz Integration Parallelübersetzung Unterschiede schätzen Argwohn überwinden Vielfal