Busfahrt ins Ungewisse – اتوبوس عوضی

2012, Edition Orient, 32 Seiten
Deutsch, Persisch
6 Jahre+
Farideh Chalatbarie (Autor/in), Wolfgang Steinke (Übersetzer/in), Scharareh Chosrawani (Illustrator/in)

Ein junger Busfahrer erhält den Auftrag, seine Passagiere in die Hölle zu bringen. Doch während der langen Fahrt ist er sich immer unsicherer, ob seine Passagiere wirklich dorthin gehören.

„Hab keine Angst, wir sind gute Höllenmenschen.“

Zusammenfassung

Ein junger Busfahrer bekommt an seinem ersten Arbeitstag den Schlüssel zu einem Bus ausgehändigt, der dessen Passagiere entweder in den Himmel oder in die Hölle bringen soll. Verunsichert steigt der junge Mann in den Bus.

Darin befinden sich bereits die Fahrgäste, welche bei einem Unfall ums Leben kamen und sich jeweils die Schuld an diesem Unglück geben. Der erste beteuert, dass er schuldig gewesen wäre, da er zu schnell gefahren sei. Der Grund hierfür war, dass er eilig ins Krankenhaus kommen wollte, weil seine Tochter vom Dach gefallen war. Auch der zweite Fahrgast sieht die Schuld bei sich, denn er war ebenfalls zu rasant unterwegs, obwohl er wusste, dass seine Bremsen nicht mehr richtig funktionieren. Da eine Frau ihm für sein schnelles Fahren mehr bezahlt hatte, sieht auch sie die Schuld für den Unfall bei sich. Sie wollte noch rechtzeitig ein Medikament für ihre kranke Schwägerin besorgen. Zudem sieht das Mädchen, das vom Dach gefallen war, sich ebenso für den tödlichen Zusammenstoß verantwortlich, weil sie ihrer Mutter nicht gehorcht hatte.

Der Busfahrer hat genug gehört und biegt an der Straßengabelung Richtung Himmel ab.

Rezension

Parallelübersetzung

Einordnung

Ein Bilderbuch über Schuld und Verantwortung.

Bei dem Buch "Busfahrt ins Ungewisse" handelt es sich um eine zweisprachige Ausgabe in Deutsch-Persisch. Die Übersetzung aus dem Persischen übernahm Wolfgang Steinke.

Das Bilderbuch kann durch die Parallelübersetzung den Erwerb der jeweiligen Sprache fördern.

Von hinten nach vorne gelesen

Bewertung

Themen wie Tod, Schuld und Verantwortung werden in diesem Bilderbuch auf so menschenfreundliche und unbefangene Art angegangen, wie man es selten liest. Dieser Eindruck setzt sich auch visuell mit farbenkräftigen und phantasiereichen Bildern von Scharareh Chosrawani fort. Der Bus wird in wechselnden Farbtönen dargestellt und von kleinen weißen Wesen begleitet, die wahlweise an Schmetterlinge, Elfen, Blüten oder Seelenvögel erinnern. Allgemein regt die abstrakte und bunte Illustration Kinder an, mit- und weiter zu denken.

Das Bilderbuch wird gemäß der arabischen Kultur von hinten nach vorne gelesen.

Schlagworte

Tod Verantwortung ab 6 Jahren Bilderbuch Deutsch 1. Schuljahr 2. Schuljahr 3. Schuljahr Parallelübersetzung mittel Spracherwerb Schuld Entscheidung Farideh Chalatbarie Scharareh Chosrawani Wolfgang Steinke Persisch