Das Allerwichtigste – Le plus important

2008, Schlieker & Koth Verlag für mehrsprachige Kinderbücher (Edition bi:libri), 48 Seiten
Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Persisch, Russisch, Spanisch, Türkisch
3 Jahre+
Antonella Abbatiello (Autor/in), Francoise Cavanat-Grill (Übersetzer/in), Kerstin Schlieker (Übersetzer/in), Antonella Abbatiello (Illustrator/in)

In diesem Kinderbuch geht es um eine Diskussion der Tiere darüber, was das Allerwichtigste sei. Jedes Tier ist anderer Meinung und sieht seine eigene Besonderheit als das Wichtigste an.

„Jeder von uns hat etwas Wichtiges!“

Zusammenfassung

Die Tiere im Wald diskutieren darüber, was das Allerwichtigste sei, das man besitzen sollte. Der Igel sagt beispielsweise, seine Stacheln seien das Allerwichtigste, da er sich damit schützen könne; der Hase meint, es seien seine großen Ohren, mit denen er besonders gut hören kann, und der Frosch behauptet, es sei seine grüne Farbe, die das Allerwichtigste sei. So streiten sie sich, weil jedes Tier der Überzeugung ist, sein besonderes Merkmal sei das Beste, das jedes andere Tier auch besitzen sollte. Am Ende gelingt es ihnen jedoch, eine Antwort auf die Frage zu finden, mit der alle Tiere zufrieden sind: Die weise Eule macht deutlich, dass jeder etwas besitzt, das besonders und sehr wichtig ist.

Rezension

Parallelübersetzung - Geschichte in acht Sprachen auf beigefügter CD enthalten

Einordnung

Dieses Buch kann der mehrsprachigen Kinder- und Jugendliteratur zugeordnet werden, da der Text sowohl auf Deutsch als auch auf Französisch verfasst wurde. Jede Textpassage liegt zuerst in grüner Schrift auf Deutsch vor und darunter oder auf der nächsten Seite steht das Gleiche in schwarzer Schrift auf Französisch geschrieben. Auf den letzten Seiten findet man ein kleines Wörterbuch mit den Namen der Tiere in beiden Sprachen sowie jeweils ein Bild des entsprechenden Tieres. Dem Buch ist eine CD beigefügt, auf der die Geschichte auf Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Russisch, Spanisch und Türkisch als Hörbuch zu finden ist. Das Buch gibt es ebenfalls mit jeder dieser Sprachen als zweisprachige Parallelübersetzung zu erwerben.
Auch aufgrund der Thematik lässt es sich der KJL zuordnen, da es um den Wert und die Toleranz von Differenzen geht. Es wird deutlich, dass alle verschieden sind und jeder Einzelne wichtige Eigenschaften besitzt.

Kindgerechte Aufbereitung des Themas „Individualität“

Bewertung

Dieses Buch ist durch seine Gestaltung und die Thematik ansprechend für Kinder. Die Schrift ist relativ groß und die Sprache einfach, sodass das Buch als Erstleseliteratur und als Vorlesebuch geeignet ist. Kritisch anzumerken ist, dass eine Hierarchisierung der Sprachen erkennbar wird, da das Deutsche immer an erster Stelle steht.
Es sind viele Bilder vorhanden, die sehr bunt sind und freundlich wirken. Sie dienen als Ergänzung und Veranschaulichung des Geschriebenen. Außerdem gibt es auf jeder Doppelseite ein großes ausklappbares Bild, auf dem alle Tiere des Waldes mit einem bestimmten Merkmal zu sehen sind.
Thematisch veranschaulicht die Geschichte kindgerecht, dass alle Menschen unterschiedlich sind und dass jeder etwas Wichtiges besitzt, das ihn besonders macht. Zudem wird deutlich, dass man die Andersartigkeit anderer Personen wertschätzen sollte und dass diese nicht als weniger positiv zu sehen ist.
Durch die sehr menschlich dargestellten Tiere ist das Werk für Kinder ansprechend gestaltet.

Schlagworte

Anderssein Individualität Andersartigkeit Parallelübersetzung Fremd-Eigen-Verstehen Akzeptanz verschiedene Sprachausgaben Unterschiede schätzen