Der Regenbogenfisch entdeckt die Tiefsee

2009, NordSüd Verlag (bi:libri), 32 Seiten
Deutsch, Englisch, Französisch, Griechisch, Italienisch, Russisch, Spanisch, Türkisch
5 Jahre+
Marcus Pfister (Autor/in), Derin Denizleri Kesfediyor (Übersetzer/in), Marcus Pfister (Illustrator/in)

Der Regenbogenfisch verliert seine Schuppe in der tiefen Dunkelheit des Meeres und folgt ihr, um sie zu suchen. Bei der Suche lernt er neue Meeresbewohner kennen.

,,Ich schenke dir einfach ein neues Glitzerkleid, Regenbogenfisch!"

Zusammenfassung

Jeden Tag schwimmt der Regenbogenfisch mit seinem Freund, dem blauen Fisch, zur Unterwasserklippe des Meeres, da er gerne wissen würde, wie es in den dunklen Tiefen aussieht. Doch seine Freunde warnen ihn vor der Dunkelheit und den Meeresbewohnern, die dort lauern könnten. Eines Tages entreißt ihm die Strömung aber seine allerletzte Glitzerschuppe und er entschließt sich, diese auf dem dunklen Grund zu suchen. Dort entdeckt er eine faszinierende Meereswelt mit bunten, glitzernden Farben und lernt viele neue Freunde kennen, die ihm bei der Suche helfen. So trifft er einen roten Leuchtkalmar, welcher ihm auf dem Weg durch die Dunkelheit Licht spendet, leuchtende Quallen, eine spanische Tänzerin und eine Dumbokrake, die ihm ein neues Glitzerkleid schenkt. Mit all ihrer Hilfe finden sie letztlich auch die Glitzerschuppe des Regenbogenfischs auf dem Meeresgrund. Als dieser zurück nach oben zu seinen Freunden kommt, wird er bereits freudig von ihnen erwartet und alle lauschten gespannt seiner Geschichte über die Tiefe des Meeres und deren Meeresbewohner.

Rezension

Parallelübersetzung in fünf Sprachausgaben erhältlich

Einordnung

Das zweisprachige Buch "Der Regenbogenfisch entdeckt die Tiefsee" ist neben der deutsch-türkischen Variante auch in zahlreichen anderen Sprachen sowie als mehrsprachiges Hörbuch, welches besonders für den Anfangsunterricht geeignet ist, erhältlich. Die Übersetzung aus dem Deutschen ist eins zu eins übernommen und ermöglicht dadurch ein leichtes Verständnis. Einen kulturellen Aspekt gibt es in dem Buch allerdings nicht und es werden auch keine Traditionen oder Bräuche anderer Länder aufgegriffen, da die Geschichte in den Tiefen des Meeres spielt und es vielmehr um die Freundschaft der Meeresbewohner selbst geht. Dennoch können sich besonders Kinder mit Migrationshintergrund durch die Mehrsprachigkeit mit der Geschichte identifizieren. Die beiden Texte sind zudem stets untereinander abgedruckt, sodass das Lesen deutlich leichter fällt und die Kinder diese direkt miteinander vergleichen können.

Gelungenes Buch zum Thema „Freundschaft“

Bewertung

Das Buch ist zum Vorlesen sehr gut für den Anfangsunterricht geeignet, wobei die Textpassagen lang sind und die Sätze schon recht komplex. Zudem beschreibt es zahlreiche Meerestiere mit spezifischen Namen, die den Kindern zu Beginn noch nicht geläufig sein könnten. Daher würde ich es eher für die zweite/dritte Klasse empfehlen, obwohl es für Kinder ab vier Jahren frei gegeben ist. Die Illustrationen sind sehr liebevoll und detailliert gestaltet und zeigen die Meereswelt über die ganze DIN A4-Seite hinweg. Der Text ist in die Zeichnungen integriert, bleibt aber trotzdem gut erkennbar. Besonders die kräftigen Farben und die Glitzer-Elemente faszinieren die Kinder und motivieren sie dazu, weiter zu blättern und tiefer in die Geschichte einzusteigen.

Schlagworte

Mut Freundschaft Zusammenhalt Abenteuer Hilfsbereitschaft Parallelübersetzung verschiedene Sprachausgaben