Kommt ein Boot ...

2012, Verlag Nilpferd (G&G Verlag), 24 Seiten
Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Kroatisch, Russisch, Serbisch, Slowenisch, Spanisch, Türkisch, Ungarisch
5 Jahre+
Heinz Janisch (Autor/in), Maria Blazejovsky (Illustrator/in), Renate Habinger (Illustrator/in), Verena Hochleitner (Illustrator/in), Willy Puchner (Illustrator/in), Michael Roher (Illustrator/in), Dorothee Schwab (Illustrator/in), Annett Stolarski (Illustrator/in), László Varvasovsky (Illustrator/in), Helga Bansch (Illustrator/in)

Das Gedicht „Kommt ein Boot …“ über eine fantasievolle Traumreise wurde in elf Sprachen übersetzt und von elf Künstler(inne)n illustriert.

„Kommt ein Boot durch die Luft geflogen“

Zusammenfassung

Der österreichische Kinder-und Jugendbuchautor Heinz Janisch hat ein neunzeiliges Gedicht in freien Rhythmen verfasst, in welchem er das lyrische Ich auf eine Art fantasievolle Traumreise schickt. Beginnend mit den Worten “Kommt ein Boot durch die Luft geflogen“ startet die Reise in einem Boot aus Papier, aus Gras, aus Vorgestern. Es landet auf der Handfläche, dem Fuß und dem Bett des lyrischen Ichs. Es wird vom Meer und von der Insel mit Honigbäumen erzählt. Anschließend befindet es sich, halb wach, halb schlafend, aus dem Haus und hoch über der Stadt.

Im Anschluss an die Gedichtseiten befindet sich eine leere Doppelseite, auf der der Leser bzw. die Leserin die Möglichkeit hat, eine weitere Boot-Geschichte zu erzählen oder zu zeichnen. Zudem ist hier Platz, das Gedicht in der eigenen Muttersprache aufzuschreiben, sollte diese auf den vorderen Seiten noch nicht enthalten sein.

Am Schluss des Büchleins befindet sich eine Anleitung zum Boot falten, die mit dem Gruß „Schiff ahoi“ endet.

Rezension

Parallelübersetzung in elf Sprachen

Einordnung

Heinz Janischs Gedicht „Kommt ein Boot …“ handelt von einem fliegenden Boot, das sich auf eine Reise macht.

Das neunzeilige Gedicht wird neben dem Deutschen in zehn weitere Sprachen übersetzt: Serbisch, Spanisch, Türkisch, Kroatisch, Englisch, Slowenisch, Russisch, Ungarisch, Französisch sowie Farsi. Dazu finden sich zu jeder Übersetzung die fünf Schlüsselwörter „Haus“, „Hand“, „Luft“, „Boot“ sowie „Meer“ in weiteren zehn Sprachen, sodass das Kinderbuch insgesamt 21 verschiedene Sprachen enthält. Deutsch ist dabei die einzige Sprache, in der sowohl die Übersetzung des Gedichts als auch die Schlüsselwörter abgedruckt werden.

Der kurze lyrische Text kann durch seine Parallelübersetzung in elf verschiedene Sprachen den Spracherwerb der Zweit- oder Drittsprache fördern bzw. den ersten Kontakt zu einer bislang gänzlich unbekannten Sprache ermöglichen. Das Buch eignet sich somit sehr gut zur Heranführung an das Thema Mehrsprachigkeit.

Macht Lust, mit unterschiedlichen Sprachen in Berührung zu kommen

Bewertung

Die Idee dieses Gedichtbandes, einen kleinen Text in viele Sprachen zu übersetzen und die verschiedenen Assoziationen, die mit diesem verbunden werden können, sichtbar zu machen, ist wunderbar geglückt.

Heinz Janisch ist es gelungen, für sein Gedicht elf bekannte und mehrfach ausgezeichnete österreichische Kinder- und Jugendbuchillustratoren und -autorinnen zu gewinnen, die die jeweilige Doppelseite auf ihre eigene Art und Weise gestaltet haben. Das Resultat sind elf bunte, fantasiereiche Bildseiten, die die individuellen Assoziationen der Künstler und Künstlerinnen zu dem neunzeiligen Gedicht sichtbar machen.

Das Kinderbuch „Kommt ein Boot …“ lädt ein, den Klängen und Bildern der unterschiedlichen Sprachen nachzuspüren, den eigenen Gedanken freien Lauf zu lassen, sowie das Gedicht weiterzuerzählen, es selbst zu illustrieren oder in die eigene Muttersprache zu übersetzen und so einen spielerischen Zugang zur Mehrsprachigkeit zu ermöglichen.

Auszeichnungen

Kollektion zum Österreichischen Kinderbuchpreis 2013

Schlagworte

Reise Fliegen Traum Fantasie Gedicht Kinderbuch Bilderbuch Deutsch 1. Schuljahr 2. Schuljahr 3. Schuljahr 4. Schuljahr 5. Schuljahr 6. Schuljahr Lyrik ab 5 Jahren elf Parallelübersetzung mittel Spracherwerb Bilder Türkisch Serbisch Kroatisch Bastelanleitung Heinz Janisch Helga Bansch Maria Blazejovsky Renate Habinger Verena Hochletiner Willy Puchner Michael Roher Dorothee Schwab Annett Stolarski László Varvasovszky Sibylle Vogel Linda Wolfsgruber Kommt ein Boot Sprachen Traumreise Spanisch Englisch Slowenisch Russisch Ungarisch Französisch Farsi Assoziationen Mehrsprachigkeit Boot Kollektion zum Österreichischen Kinderbuchpreis